Zum Hauptinhalt springen
Reden Sie mit uns über Ihr Büro!
#Büroidee: Ergonomietipps

Ergonomie im Home Office

  Ergonomietipps

«Ergonomie» heisst, die Arbeitsbedingungen sollen sich an den Menschen anpassen, nicht umgekehrt. Ergonomie umfasst alle Massnahmen, die es einem Menschen ermöglichen, gesund und beschwerdefrei arbeiten zu können. Der Virus hat die Schweiz und die ganze Welt momentan fest im Griff was dazu führt, dass viele Menschen von zu Hause aus arbeiten. Nicht alle von uns kennen diese Situation – Arbeiten im Home Office. Es gibt vieles zu beachten und wir wissen noch nicht, wie lange diese Situation anhält.

Genau das ist der Grund für diesen Artikel. Denn wenn es sich hier einfach nur um eine Woche handeln würde, wäre der Hype um das Thema auch nicht so gross. Um bei der Heimarbeit auch über eine längere Zeit komfortabel und beschwerdefrei zu arbeiten, geben wir Ihnen hier eine Anleitung zu «Ergonomie im Home Office».

Der Bürostuhl

Der bequemste Küchenstuhl wird irgendwann zu hart. Der gemütlichste Sessel kann nach einer Weile die Wirbelsäule überlasten und zu Rückenschmerzen führen. Besorgen oder borgen Sie sich einen ergonomischen Bürostuhl. Diese sind darauf ausgerichtet, sich auf seine Be-Sitzer einzustellen (mit Ihrer Hilfe – sehen Sie hier) und sorgen für eine optimale Sitzhaltung.

Kein ergonomischer Bürostuhl vorhanden? Die JOMA vermietet ihre Bürostühle und auch ergonomische Tische aus eigener Ausstellung! Klicken Sie hier für mehr Informationen.

Der Bürotisch

Bürotische sind meist etwas niedriger als Küchentische. Die ergonomische Grundregel besagt, dass beim Sitzen (und nachdem Sie den Bürostuhl auf sich eingestellt haben) die Ellbogen sich im rechten Winkel zur Tischkante befinden sollen. Falls Sie Ihren Bürostuhl auf sich eingestellt haben und jetzt der Tisch zu hoch ist, fahren Sie den Stuhl hinauf, bis Sie die «Ellbogenregel» einhalten können und suchen Sie sich eine Kiste oder Box, auf der Sie Ihre Füsse abstellen können. Falls der Tisch zu niedrig sein sollte, schauen Sie ob sich etwas finden lässt, mit dem Sie die Tischfüsse erhöhen können.

Die Position des Tisches und das Tageslicht

Idealerweise befindet sich Ihr Tisch parallel zu einem Fenster. Diese Regel hilft Ihnen Blendungen, überreizte Augen und Kopfschmerzen zu vermeiden. Falls sich dies nicht machen lässt ziehen Sie die Vorhänge, hängen Sie Tücher über das Fenster oder lassen Sie die Rollladen teilweise herunter.

Tageslicht ist dennoch ein wichtiger Faktor! Der Raum sollte hell genug gehalten sein. Falls die Situation es erlaubt ist es hilfreich, ab und zu eine Runde spazieren zu gehen an einem Ort, an dem Sie möglichst alleine sind.

Die richtige Höhe des Bildschirms

Arbeiten Sie am Laptop? Am Idealsten ist es, wenn Sie eine externe Maus, Tastatur und einen Bildschirm benutzen können.

Achten Sie beim Bildschirm darauf, dass sich die Oberkante auf Augenhöhe befindet und er leicht nach hinten geneigt ist. Die Oberkante soll weiter entfernt sein als die Unterkante. Vermeiden Sie es, den Rechner oder irgendwelche Bücher unter dem Bildschirm zu platzieren. Der Bildschirm ist idealerweise eine Armlänge von Ihnen entfernt.

Denken Sie daran: Die beste Arbeitshaltung ist immer die nächste! Wechseln Sie Ihre Arbeitspositionen zwischen Stehen, Umhergehen und Sitzen.

Zurück

Gratis
Blitzplanung

Der kürzeste Weg zu Ihrer neuen Einrichtung
Mit ein paar wenigen Klicks zu einem kostenlosen Einrichtungsvorschlag für Ihr neues Büro!

Los geht's...!