Technikintegration und Zubehör

Das mehrfach ausgezeichnete Design von iMOVE-F bietet nicht nur "was fürs Auge". Das System beweist an jeder Stelle uneingeschränkte Bürofunktionalität: durchdachte Lösungen für die Integration aller nötigen Technik und ausreichend  Stauraum lassen rundum geordnete und aufgeräumte Arbeitsplätze entstehen.

Die klassische Konfiguration ist sicher der iMOVE-F-Tisch mit den beiden namensgebenden Rahmenwangen (Das F im Namen steht für "Frame"). Ein CPU-Halter unter Tischfläche nimmt den Rechner auf. Eine spezielle Kabelkette mit Bodenhalter führt alle Kabel sicher unter die Tischplatte. Über eine Kabelwanne und Kabeldurchlassdosen werden sie von dort zur Tischfläche geführt.

Zu dieser Konfiguration gehört in den meisten Fällen ein in Form und Oberfläche passender Rollcontainer.

Die Variante mit einem so genannten Technikcontainer kommt mit einer Rahmenwange aus und bietet stattdessen einen an der Seite fest integrierten Stauraum, der zusätzlich ein verschließbares Rechner-Fach beinhaltet. Dieses CPU-Fach hat auch an der Rückseite eine Tür, durch die man zur Verkabelung etc. leicht an die Rückseite des Rechners gelangt. Die Kabelführung für Monitor, Maus, Telefon etc. ist bis ins Detail durchdacht: Über eine Kabelkette führt der Weg in eine Kabelwanne unter der Tischfläche, von dort durch Kabeldurchlassdosen auf den Tisch zu den Geräten.

Wenn Sie sich für die Kombination mit einem integrierten Lowboard entscheiden, können Sie einen großzügigen, auf Ihre persönlichen Bedürfnisse ausgelegten Stauraum konfigurieren. Dieses Lowboard gibt es in zwei Größen. Sie wählen die für Sie sinnvolle Anordnung von Türen, Schubfächern und/oder z.B. Hängeregistraturauszüge. Dadurch, dass nun kein Rollcontainer mehr nötig ist, bleibt Ihnen unter der Tischfläche eine enorme Beinfreiheit. In einem speziellen CPU-Fach des Lowboards verschwinden der Rechner, Steckerleisten etc. Aus diesem "Technikraum" heraus verlaufen alle Kabel über eine Kabelkette unter die Tischfläche. Von einer großzügigen Kabelwanne aus werden die Kabel durch Kabeldurchlassdosen dann auf die Tischfläche zum Gerät geführt. So wirkt Ihr Arbeitsplatz immer aufgeräumt und gut organisiert.

Alle drei angebotenen Optionen sind uneingeschränkt bis zur Stehhöhe höhenverstellbar. Die Verstellart spielt eine Rolle: Je schneller ein Tisch hoch- bzw. heruntergefahren werden kann, desto eher wird diese Funktion genutzt. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie des Fraunhofer-Instituts, die die verschiedenen Verstellvarianten von Sitz-Steh-Kombinationen analysiert hat. Elektromotorische Systeme benötigen rund 12-16 Sekunden und sind damit echte Bewegungshemmer. Dagegen lassen sich die manuell verstellbaren Tische von LEUWICO in nur ein bis zwei Sekunden auf die gewünschte Höhe bringen.

An der hinteren Kante der Tischfläche lassen sich ein akustisches Trennwandelement, Orgaboards, Leuchten und/oder anderes Zubehör anbringen. Dazu können optional so genannte Orgabohrungen mitbestellt werden. Diese Bohrungen sind mit standardisierten Metallbuchsen inkl. Abdeckung versehen. Sie können diese Orgabohrungen an mehreren, genau definierten Stellen der Platte wählen. Bitte lassen Sie sich hierzu von unserem Einrichtungsplaner beraten.

Fragen? Rufen Sie uns kostenlos an unter 0800 287 666